Bewegung & Sound: Aktiviere und erwecke deine Lebensenergie

In unserem Becken speichern wir zu einem großen Teil emotionale Verletzungen, Traumata, Schock, etc. Dies macht unser Becken zu einem Auffangbecken negativer Zustände, macht es taub, steif, unflexibel und unsere Lebensenergie (Kundalini) findet hier keinen Nährboden sich zu entfalten.  Doch in unserem Becken liegt ein unfassbares Potenzial an Lebensenergie und Sinnesempfindungen. Mit gezielten Übungen (wie zB auch das Schütteln) können wir das Becken wieder aktivieren und beleben sowie weich und empfänglich für neue Sinnesempfindungen machen. Im vorigen Artikel habe ich dir bereits eine Atemübung vorgestellt. Wenn wir diese Atemübung mit den Beckenbewegungen kombinieren, erzeugen wir (mit viel Übung) einen freien Fluss von Lebensenergie. Atmung, Bewegung und Sound verbinden die Energiezentren (Chakren) deines Körpers und lässt deine Lebensenergie in jede Zelle deines Körpers fließen. Übung 2: Beckenschaukel Die Beckenschaukel lockert Muskeln in der Hüfte und im Becken, regt die Durchblutung an und macht das Becken weich und geschmeidig. Mache diese Übung

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte logge dich ein, oder registriere dich.

Anmelden
   
Registrieren
*Benötigtes Feld